Wie die Partner sich finden 2018-01-14T23:07:23+00:00
Aktionswoche

Viele Wege zum passenden Partner

Rund 200 Kooperationen werden alljährlich für die Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ geknüpft. Dabei führen unterschiedliche Wege zum passenden Partner, denn Angebot und Nachfrage sind vielfältig. Wer am 20. März auf der Projektbörse surprise präsent ist, hat gegenüber der Online-Börse einen Tag Vorsprung und kann in der direkten Begegnung auf Partnersuche gehen.

Direkt von Mensch zu Mensch: die Projektbörse

Die Projektbörse in der Christian-Bücher-Halle der ESWE Versorgungs AG dient alljährlich im März als großes Forum, auf dem gemeinnützige Projektanbieter und engagierte Unternehmen zueinanderfinden. Die Projekte werden in Form kreativer „Mini-Messe-Stände“ präsentiert, die Vertreterinnen und -vertreter der engagierten Unternehmensteams können hier mit den jeweiligen Anbietern ins Gespräch kommen und eine passende Kooperation vereinbaren.

Die Unternehmen wählen ihre Kooperationspartner und Projekte nach eigenen, teilweise sehr individuellen Kriterien aus. Meist spielt der konkrete Bedarf in der Einrichtung die wichtigste Rolle, oft sucht ein Team ein Projekt für eine bestimmte Zielgruppe oder hat konkrete Vorstellungen zum Inhalt und Rahmen des eigenen Engagements.

Sehr oft sind es einfach spannende, kreativ präsentierte Projektideen oder nette, engagierte Menschen mit Überzeugungskraft, die ein Unternehmen an Bord bringen.

>>> Projektbörse 2018 – der konkrete Ablauf

>>> Zum Beitrag über die Projektbörse 2017

„Die Hälfte aller Kooperationen einer Aktionswoche werden über die Projektbörse oder die Online-Börse vermittelt. Viele Partner finden einander jedoch auch ohne Vermittlung durch das CC-Servicebüro – einfach durch direkte Ansprache.“

Karoline Deissner, Projektverantwortlich für die Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“

Suche über die Online-Börse

Eine zusätzliche Online-Buchungsmöglichkeit wird am Tag nach der Projektbörse freigeschaltet. Die Online-Börse präsentiert alle verfügbaren Engagementprojekte und bietet den Unternehmen die Möglichkeit, ein Projekt direkt zu buchen.

Die Projektanbieter können im Vorfeld entscheiden, ob sie ihre Projektideen auf der Projektbörse „live“ präsentieren oder sich auf die Online-Präsentation beschränken. So finden sich in der Online-Börse alle Engagements, die tags zuvor auf der Live-Börse noch keine oder nicht ausreichend viele Partner gefunden haben. Weitere Vorhaben, die nur online gezeigt werden, ergänzen das Angebot.

Die Datenbank der Online-Börse bietet die Möglichkeit, nach bestimmten Kriterien zu suchen, wie zum Beispiel dem möglichen Umsetzungsdatum in der Aktionswoche oder der Zahl der gesuchten Helfer. Sie ist bis kurz vor der Aktionswoche freigeschaltet, sodass Unternehmen auch Wochen nach der Projektbörse noch ein attraktives Projekt finden können.

>>> Infos zur Online-Börse 2018

Die Online-Börse wird am 21. März 2018 um 16:00 Uhr freigeschaltet.

Weiter zur ONLINE-BÖRSE

Bewährte Kontakte nutzen oder Partnersuche „auf eigene Faust“

Etwa Hälfte der Kooperationen einer Aktionswoche kommt inzwischen durch bestehende Kontakte oder direkte Ansprache – ohne Vermittlung des CC-Servicebüros – zustande. Nicht wenige „Wiesbaden Engagierte“ auf beiden Seiten pflegen bereits langjährige Partnerschaften, in deren Rahmen stets neue Vorhaben in Angriff genommen werden.

Einige Akteure gehen auch mit Eigeninitiative und Kreativität selbstständig und direkt auf Partnersuche: Einrichtungen suchen und motivieren das passende Unternehmen für das eigene Projekt. Auch Firmen gehen auf passende gemeinnützige Partner zu – beispielsweise eine Einrichtung in direkter Nachbarschaft des Unternehmens – und bieten ihre Unterstützung an.

Immer wieder ergeben sich neue Partnerschaften auch durch persönliche Beziehungen zwischen Menschen aus einem Unternehmen und einer  gemeinnützigen Einrichtung. Man spricht für ein Projekt einfach jemanden in einem Unternehmen an, den man kennt – oder man weiß „privat“ von einem  konkreten Bedarf in einer Einrichtung und schlägt den eigenen Kolleginnen und Kollegen das Projekt vor.

Wie auch immer die Partner sich gefunden haben – individuell vereinbarte Kooperationen und Vorhaben können bis Mai beim CC-Servicebüro für die Aktionswoche angemeldet werden.

Zurück zu „Basis-Infos“
Zur „Aktionswoche 2018“
Zu „Wer mitmachen kann“