Artenvielfalt ermöglichen

Die Trockenmauer musste vom Wildwuchs befreit werden, sodass wieder Molche und Mauereidechsen dort wohnen können. Auch im Eingangsbereich des Parks mussten Brombeeren entfernt und bestehende Pflanzen von den Ranken befreit werden. Neue Pflanzen wurden eingesetzt.

Als Überbleibsel der letzten Baumfällaktion wurden im Jakobigarten Äste und alte Platten entfernt. Auch die Clematis musste aus dem Bewuchs herausgezogen werden. Viel Arbeit, die das DRK Volunta-Team an diesem Tag engagiert übernahm.

112 wea 2020 cyperus park 20200909 os 10
Die Projektpartner
Deutsches Rotes Kreuz – Volunta2020-10-13T15:27:14+02:00
Stimmen zum Projekt

Eine ganz tolle Truppe! Besten Dank dafür!

Irmi Jungels, Cyperus 1901 e.V.

Fotogalerie
Nach oben